http://piaregenbrecht.com/Image/logogifffeinmal.gif

HYPERREAL

Bachelorthesis, 2017

SOCIAL DUALITIES ARE INTEGRATED IN OBJECTS FOR THE LIVING SPACE - FOR A FOCUS ON THE CURRENT MOMENT. WHAT IS THE MEANING OF LIVING SPACE IN A TIME WITH A STRONG FOCUS ON THE HYPERSPACE OF THE WORLDWIDE WEB? OUR EVERYDAY LIFE IS GETTING MORE AND MORE INDEPENDENT FROM NATURAL BORDERS LIKE TIME AND SPACE. WE ARE CONNECTED WITH THE HOLE WORLD ALMOST ANYWHERE AND ANYTIME. MEANWHILE WE ARE MAKING REAL INTUITIVE DECISIONS IN THE CURRENT MOMENT, EXPRESS OURSELVES AND ARE A PART OF OUR SOCIETY.
THE OBJECTS OF THE PROJECT HYPERREAL ABSTRACT COMMON FUNCTIONS OUT OF THE LIVING SPACE TO ITS BASIC MEANING. FROM THIS POINT THE RAW FUNCTIONS ARE ENHANCED IN TWO CONTRARY DIRECTIONS. THEY ARE PUSHED FORWARD TO FUTURISTIC THOUGHTS AND ARE PULLED IN AN OPPOSED VALUE SIMULTANEOUSLY. THE DEVELOPED DUALITIES VISUALIZE CONTEMPORARY SOCIAL TENSION AND CONFLICTS. THE FORMED SCOPE OF ACTION IS QUESTIONING AND RELATIVIZING DAILY HABITS THROUGH HYPERBOLIC AND DISTORTED PERSPECTIVE. A TENSION BETWEEN THESIS AND ANTITHESIS OF ACTUAL THEMES ARE FACED AND POLARIZED IN EACH OBJECT FOR A PERSONAL DISCUSSION AND SYNTHESIS.


Soziale Dualitäten integriert in Objekte des Wohnraums für einen Fokus auf den gegenwärtigen Moment.
Was bedeutet Wohnraum in Zeiten von digitalem Hyperraum des WorldWideWebs? Unser alltägliches Handeln wird zunehmend von natürlichen Grenzen wie Ort und Zeit gelöst. Wir sind fast überall und jederzeit mit der ganzen Welt vernetzt. Doch treffen wir gerade im “hier und jetzt” - im persönlichen Wohnraum - intuitive Entscheidungen, drücken uns Selbst durch Handlungen aus und tragen damit unseren Teil zur Gesellschaft bei. Die Objektreihe “Hyper Real” abstrahiert klassische Funktionen aus dem Wohnraum auf ihre Ursprünglichkeit um sie mit konträren Idealen auszugestalten. Dabei wird die Grundfunktion einerseits beschleunigt und andererseits entschleunigt. Die entstehenden Dualitäten sollen aktuelle gesellschaftliche Spannungen visualisieren: Trends und gegensätzliche Ansichten werden gegenübergestellt und polarisiert. Durch den gestalteten Handlungsspielraum sollen alltägliche Gewohnheiten durch übersteigerte Möglichkeiten relativiert und hinterfragt werden. Die Spannung zwischen These und Antithese der Objekte soll zur persönlichen Diskussion und schließlich zur individuellen Synthese führen.